Entwicklung:

Stephan Berner ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat 4 Kinder.

Nach einigen Jahren als Jongleur zog Stephan Berner die Figur des Clowns sehr stark an. Anders als beim Jongleur oder Zauberer ist der Clown in einer Rolle, die nicht für sein Können in Form von Technik gefeiert werden möchte. So führte ihn sein Weg zum Clown über den Clown Wolfgang Krebs und Frieder Nögge. Bei Peter Makal lernte er die Pantomime. Bei Samuel Jornot und Bruno Zühlke absolvierte er Workshops in Clownerie und Zirkusartistik. Nach der Jahrtausendwende bildete sich Stephan Berner zum Klinikclown in Tübingen weiter. Er bespielt wöchentlich in Kliniken kranke Kinder. Bei den regelmäßigen Clownsproben wird von Christel Ruckgaber Regie geführt. In der Kath. Fachschule für Sozialpädagogik gibt Stephan Berner Kurse für Clownerie und Jonglieren.

 

In den 80-iger Jahren wurde Stephan Berner durch Tom Boltons Straßen-Aufritte auf der Stuttgarter Königstraße inspiriert

Tom tritt seit 1981 in zahlreichen Ländern als Straßenkünstler auf. Seit 1984 lebt er in Stuttgart.